Hockey: C-Knaben können mit dem Wochenende zufrieden sein

Von Jochen Gipser, Fotos von Christoph Hänel: Das zweite Turnierwochenende der C-Knaben in der Hallensaison 2019/20 endete für die Hanauer erfolgreich. Die Mannschaft in der Pokalrunde fuhr nach Bensheim um, obwohl ohne Auswechselspieler, dort die angesetzten drei Spiele alle zu gewinnen. Die erste Begegnung gegen  den VfL Bad Nauheim 2 endete mit einem 4:1 Sieg, genauso wie die zweite gegen die Eintracht Frankfurt. Auch aus dem dritten Spiel gegen den Gastgeber SSG Bensheim 2 nahmen sie mit einem 3:2 Sieg drei Punkte mit nach Hause.

Im zweiten Turnier der C-Knaben in der Hessen-Meisterschaft war der 1. Hanauer THC Gastgeber und begrüßte die Mannschaften des SSG Bensheim, Wiesbadener THC, RK Rüsselsheim, HC Kassel und zwei Mannschaften des MTV Kronberg.

In ihrem ersten Spiel an diesem Tag traf die Mannschaft des Hanauer THC auf den Wiesbadener THC. Ganze acht Minuten dauerte es bis die druckvoll aufspielenden Jungs aus Hanau durch ein Tor von Oskar Josenhans in Führung gingen. Das kurz darauf erspielte Penalty verwandelte Ben Emmerling zum zweiten Treffer, sodaß sie mit 2:0 Führung in die Halbzeit gehen konnten. Die zweite Halbzeit verlief nahezu wie die erste und wieder erzielten die Hanauer zum Ende der achten Minute nach Wiederanpfiff ein Tor, diesmal von Tim Dietrich. Eine halbe Minute vor dem Schlusspfiff konnte dann Lasse Mertens durch ein Penalty den Ball zum 4:0 Endstand im gegnerischen Tor platzieren.

Nicht ganz so lief es beim nächsten Spiel gegen die Mannschaft des MTV Kronberg 1. Hier ging der MTV nach drei Minuten in Führung, der Ausgleich durch einen Treffer von Ben Emmerling hatte aber nicht lange Bestand, denn der MTV schoss kurz darauf zum 1:2 Halbzeitstand. Bereits in der zweiten Minute der zweiten Halbzeit erhöhte der MTV durch ein Penalty zum 1:3. Eine Minute vor Schlusspfiff dann das 1:4. Aber bereits 15 Sekunden später holten sich die Hanauer Jungs noch ein Penalty und Leon Schiff, erst zum Ende der letzten Feldsaison zu den C-Knaben gestossen, verwandelte dies zum 2:4 Endstand

Jetzt noch mal taktische Besprechung und Einschwören auf das kommende letzte Spiel gegen den MTV Kronberg. Dies lief dann auch wesentlich besser: in der ersten Minute zwei Tore, das zweite durch Penalty (Ben Emmerling), allerdings nach einer weiteren Minute auch ein Gegentor. In der sechsten Minute erzielte Tim Dietrich wieder durch ein Penalty das 3:1. So ging es dann in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit blieb in den ersten fünf Minuten torlos bis der MTV durch einen schnellen Konter seinen zweiten Treffer platzierte. Jetzt schalteten die Hanauer wieder einen Gang höher und schossen kurz hintereinander zwei weitere Tore (Ben Emmerling und Jonathan Maixner). Fast mit dem Schlusspfiff konnte dann Oskar Josenhans zum 6:2 Endstand den Ball noch im gegnerischen Netz platzieren.
Beide Turniere haben gezeigt, was in den Jungs steckt, aber auch wo noch Steigerungen möglich sind. Bevor die C-Knaben in die Weihnachtspause gehen, fahren einige Spieler am kommenden Wochenende nach Kassel, um dort in der Pokal-Runde der B-Knaben zwei Spiele gegen den HC Kassel und den SC 1880 Frankfurt zu bestreiten.

1. HTHC C2: Jonathan Krusemark-Camin, Kai Bangard, Johannes Szabó, Ben “Struppi” Hänel, Henry Schlottke und Fridolin Asschenfeldt (Torwart) mit Trainer Noah Buntrock (Foto: Christoph Hänel)

1. HTHC C1: Ben Emmerling, Julian Gluth, Leon Schiff, Jonathan Maixner, knieend: Lasse Mertens, Tim Dietrich, Oskar Josenhans und Ben Niederhagen (Torwart) mit Trainerin Marilena Krauß